DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mit­tel­stand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abon­nieren:

Neue che­mische Ver­fahren zur Gene­rierung eines Pass­wortes

Sichere Pass­wörter aus dem Che­mie­bau­kasten

Mitt­ler­weile gibt es einige, auch tech­nische,  Mög­lich­keiten (z.B. die Pass­wort­karte) sich ein Passwort für den Zugangs- und Daten­schutz zu gene­rieren. Karls­ruher Wis­sen­schaftler prä­sen­tieren nun ein neues Ver­fahren das auf der Basis eines Che­mie­bau­kastens arbeitet. Lesen Sie dazu den blog-Beitrag von Beate Christmann ©2018 Vogel Business Media

 

 

3 Kommentare zu Sichere Passwörter aus dem Chemiebaukasten

  • Seiler sagt:

    Ich denke, dass die Passwort karte ihre Bedeutung ver­loren hat, da die Ver­schlüs­selung Sicherheit mit acht Zeichen nicht mehr gegeben ist

  • Stefan Emmrich sagt:

    Man kann sich doch selbst einen Bau­kasten aus der eigenen Lebens­ge­schichte im Kopf zusam­men­stellen und so Pass­wörter dann maß­genau und in belie­biger Länge, in Blöcke unter­teilt, gene­rieren. Man muss sich dann nur noch die Grund­struktur merken, auf der alles aufbaut.
    So kann ich 12-, 16 oder 24- stellige Pass­wörter ohne Wörter aus dem Duden mit fast belie­bigen Zei­chen­folgen basteln und jederzeit für mich selbst nach­voll­ziehbar ändern.

  • Passwort sagt:

    Auf jeden Fall ein inter­es­santer Ansatz. Ich denke, eine hohe Hürde für den “ein­fachen Hacker” würde dies auf jeden Fall bieten und die Analyse von Pass­wörter stark erschweren. Wie prak­tisch das jedoch im Alltag ist? Es ist wohl wirklich nur für den Ein­zelfall mit starken Sicher­heits­an­sprüchen geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Joachim Vogel, DATEV eG

Dipl. Betriebswirt (FH)

Studium der Betriebs­wirt­schaft im Schwer­punkt Mar­keting
Erfah­rungen in der Pro­gram­mier­sprache RPGII

Aufbau einer EDV-Ver­triebs-Abteilung in einem großen Ver­si­che­rungs­konzern (Ver­ant­wortlich für die techn. Infra­struktur in den Filialdirektionen/Disposition und Instal­lation der EDV)

Seit 1989 bei DATEV eG in Nürnberg tätig. Pro­jekt­leitung “esecure bei Behörden und Insti­tu­tionen”; techn. Know-how im TK-Management (Cloud-Lösungen; Beratung und Instal­lation von Tele­kom­mu­ni­ka­tions-Lösungen in Steu­er­kanz­leien; Koordinator/Ansprechpartner bei techn. Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­an­fragen); Zer­ti­fi­zierung nach ITIL

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mit­tel­stand.

Neueste Kom­mentare