DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mit­tel­stand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abon­nieren:

Infor­ma­ti­ons­si­cherheit im Zeit­alter der Apps

Durch die  immer stärkere Ver­breitung von mobilen End­ge­räten und der Cloud müssen sich auch die Maß­nahmen zur Infor­ma­ti­ons­si­cherheit ver­ändern.

 

 

 

Nichts hat die Digi­ta­li­sierung in den letzten Jahren so schnell vor­an­ge­trieben, wie die Nutzung von Apps. Die Ver­breitung von mobilen Geräten und der Cloud befeuert die immer schnellere Pro­gram­mierung von ent­spre­chenden Appli­ka­tionen um die daraus resul­tie­renden geschäft­lichen Mög­lich­keiten zu nutzen. Das hat das Span­nungsfeld, in dem sich IT-Ver­­an­t­­wor­t­­liche befinden, ver­größert. Prin­zi­piell haben die Apps die gesamte Dynamik der Infor­ma­ti­ons­si­cherheit ver­ändert.

Man muss nun Daten sichern, die überall außerhalb des Unter­nehmens ver­teilt sind. Wenn man aus­schließlich auf die alt­her­ge­brachten Sicher­heits­me­cha­nismen, wie End­ge­rä­te­si­cherheit setzt, kann das nicht mehr funk­tio­nieren.

Tra­di­tio­nelle IT-Sicher­heits­­stra­­tegien funk­tio­nieren in diesem hoch­dy­na­mi­schen Umfeld nicht länger. Die Unter­nehmen müssen vielmehr in der Lage sein, weltweit ver­teilte Iden­ti­täten aus einer Vielzahl von Quellen zu iden­ti­fi­zieren und gleich­zeitig eine rei­bungslose Nutzung durch den Anwender gewähr­leisten. Hier kann eigentlich nur ein iden­ti­täts­ba­sierter Ansatz die IT-Sicherheit gewähr­leisten. Dadurch, dass bei­spiels­weise auch Zusam­men­hänge und Ver­hal­tens­ana­lysen genutzt werden, werden sowohl Daten, als auch Iden­ti­täten geschützt.

Ziel ist es, ver­trau­ens­würdige digitale Bezie­hungen zu schaffen, damit Men­schen überall, zu jeder Zeit und mit einem Gerät ihrer Wahl auf die Daten eines Unter­nehmens zugreifen können. Laut der aktu­ellen Studie von Coleman Parkes trägt die dadurch gewonnene Com­pliance und IT-Sicherheit auch zu bes­seren Geschäfts­be­din­gungen bei.

In der Studie meinten viele  der Befragten dass iden­ti­täts­zen­trierte Sicherheit ent­scheidend für das Geschäft ist. 83 Prozent der Befragten gaben an, dass Sicherheit ent­scheidend ist um die Marke zu schützen und als Wett­be­werbs­vorteil ange­sehen werden kann. Und fast ebenso viele  gaben an, dass Sicherheit im Hin­ter­grund laufen muss und den Anwender nicht belasten soll. Coleman Parks zieht daraus den Schluss, dass ein iden­ti­täts­zen­trierter Sicher­heits­ansatz eine wesent­liche Vor­aus­setzung für die digitale Trans­for­mation ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Manuela Moretta, DATEV eG

Über die Autorin:

Diplom-Kauffrau

Seit 1994 tätig bei DATEV eG. Im Bereich IT-Dienst­leis­tungen und Security seit 2005 zuständig für über­grei­fende Kom­mu­ni­kation und Ver­marktung tech­ni­scher Pro­dukt­lö­sungen. Ver­fasst in diesem Kontext regel­mäßig Bei­träge in der Kun­den­zeit­schrift der DATEV und ist Co-Autorin des Leit­fadens „Deutschland sicher im Netz”. Privat Mutter eines „Digital Natives” und „tech­nische Bera­terin” der Unter­nehmer im Bekann­ten­kreis.

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mit­tel­stand.