DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mit­tel­stand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abon­nieren:

Bran­denburg sichert Iden­ti­täten

Nicht nur Berlin spielt für Sichere Iden­ti­täten eine bedeu­tende Rolle. Auch in Bran­denburg steht das Thema weit oben auf der Agenda von Politik, Wirt­schaft und Insti­tu­tionen. Lesen Sie dazu Teil 4 unserer Serie “Sichere Iden­tität”.

Die Bran­den­burger Wirt­schaft ins­gesamt kann sich sehen lassen. Unter den 1.600 so genannten „Hidden Cham­pions“ Deutsch­lands sind drei in Bran­denburg ansässig: der Spe­zi­al­fo­li­en­her­steller Orafol in Ora­ni­enburg (Ober­havel), der Papier­pro­duzent Leipa in Schwedt/Oder (Uckermark) und der Schneid­werk­zeugspe­zialist BE Maschi­nen­messer in Spreen­hagen (Oder-Spree). Ihre Markt­füh­rer­schaft hat aber auch Schat­ten­seiten, denn laut Bran­den­burgs Innen­mi­nister Karl-Heinz Schröter (SPD) sind es vor allem mit­tel­große Unter­nehmen, die im Faden­kreuz von Cyber­kri­mi­nellen stehen. Deshalb müssten, so Schröter, die Unter­nehmen ihr Know-how – ihre „Kron­ju­welen“ – schützen. Wirt­schafts­schutz sei, so Schröter gegenüber der “Mär­ki­schen All­ge­meinen Zeitung” (MAZ); eine ureigene Aufgabe der Unter­nehmen selbst. Das Bran­den­burger Lan­des­kri­mi­nalamt zählte laut MAZ im Jahr 2015 ins­gesamt 837 Fälle von Cyber­kri­mi­na­lität. Offi­ziell ent­stand dabei ein Schaden von 230.000 Euro – die Dun­kel­ziffer dürfte deutlich höher liegen.

Sichere Iden­ti­täten gegen Cyber­kri­mi­na­lität

Sichere Iden­ti­täten helfen dabei, Cyber­kri­mi­na­lität zu ver­hindern. Sie sorgen dafür, dass etwa Pro­zesse, Tech­no­logien, Zugänge und Pro­dukte vor Miss­brauch geschützt werden. Ver­trau­ens­volle sichere Iden­ti­täten sind solide Basis für Geschäfte im vir­tu­ellen Raum und ermög­lichen es Nutzern, ihr Recht auf infor­ma­tio­nelle Selbst­be­stimmung im Internet aus­zuüben.

Zahl­reiche Unter­nehmen und Wis­sen­schafts­ein­rich­tungen in Bran­denburg beschäf­tigen sich mit Sicheren Iden­ti­täten und bieten Unter­nehmen inter­es­sante Lösungen. Dazu tragen z.B. das Hasso-Plattner-Institut für Soft­ware­sys­tem­technik in Potsdam, die ansäs­sigen Fraun­­hofer-Institute oder hoch­spe­zia­li­sierte Unter­nehmen wie die ALL­RESIST GmbH in Strausberg mit ihrer Expertise bei. In Bran­denburg koope­rieren Wirt­schaft und Wis­sen­schaft eng mit­ein­ander und sind vor­bildlich ver­netzt. Zudem besitzt Bran­denburg eine Wis­­sen­­schafts- und For­schungs­land­schaft mit enormer Vielfalt. In der IT-bezo­­genen For­schung gehört das Bun­desland zur Welt­klasse.

Bran­denburg setzt auf Koope­ration

Auch in der Inno­va­ti­ons­po­litik setzt Bran­denburg auf Koope­ration und arbeitet mit dem Land Berlin zusammen. Das ist bun­desweit ein Novum: Nir­gendwo sonst koope­rieren zwei Länder so eng abge­stimmt zu diesem Thema. Ein Ergebnis dieser seit 2007 bestehenden Zusam­men­arbeit ist die Gemeinsame Inno­va­ti­ons­stra­tegie der Länder Berlin und Bran­denburg (innoBB). Um das Stand­ort­profil der Haupt­stadt­region weiter zu schärfen, setzt die innoBB auf den Auf- und Ausbau von so genannten Clustern mit hohem Ent­wick­lungs­po­tenzial. Dazu zählt auch das Cluster „IKT, Medien und Krea­tiv­wirt­schaft“, in dem das Thema Sichere Iden­ti­täten ver­ankert ist.

Viele der bran­den­bur­gi­schen Player beim Thema Sichere Iden­ti­täten sind Mit­glied im Verein Sichere Iden­tität Berlin-Bran­­denburg e.V. und stehen inter­es­sierten Unter­nehmen mit Beratung und kon­kreten Lösungen zur Ver­fügung.

 

Lesen Sie auch Teil 1 bis 3 unserer Serie “Sichere Iden­ti­täten”:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anne-Sophie Gógl, SIDBB

Anne-Sophie Gógl ist seit Februar 2016 Geschäfts­füh­rerin des Vereins Sichere Iden­tität Berlin-Bran­denburg e.V. (SIDBB). Haupt­be­ruflich ist sie seit 2014 bei der Bun­des­dru­ckerei GmbH tätig. Davor war sie mehrere Jahre bei Start-up-Unter­nehmen beschäftigt. Gógl ist Diplom-Kauffrau mit den Schwer­punkten Inter­na­tio­nales Management & Politik, BWL und Euro­pa­recht sowie zer­ti­fi­zierte Pro­jekt­ma­nagement-Fachfrau.

Bild:  ©SIDBB

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mit­tel­stand.