DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mit­tel­stand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abon­nieren:

IT-Wissen für Berufs­schüler bald bun­desweit

Können Berufs­schulen einen Beitrag zur Sen­si­bi­li­sierung der Mit­ar­beiter in Sachen IT-Sicherheit leisten? Das DsiN-Projekt Bottom-Up – Berufs­schüler für IT-Sicherheit kann diese Frage nach dem Abschluss der Pilot­phase mit „Ja“ beant­worten.

Die Digi­ta­li­sierung der Arbeitswelt schreitet voran. Für Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter in kleinen und mit­tel­stän­di­schen Unter­nehmen bringt dies zum einen ganz neue Chancen für die beruf­liche Selbst­ver­wirk­li­chung. Gleich­zeitig sind sie auch mit höheren Anfor­de­rungen kon­fron­tiert, was den Schutz von Daten und die Sicherheit der unter­neh­mens­ei­genen IT- Infra­struktur betrifft. Dennoch ver­nach­läs­sigen viele Unter­nehmen bis dato die Mit­ar­bei­ter­schulung und Mit­ar­bei­ter­sen­si­bi­li­sierung für einen bes­seren IT-Schutz. Das hat der DsiN-Sicher­heits­­­mo­nitor Mit­tel­stand 2015 gezeigt. 

Auch die berufs­be­glei­tende Aus­bildung in Berufs­schulen konnte die bestehenden Wissens- und Anwen­­dungs-Lücken bei der IT-Sicherheit bisher nicht schließen, ist diese doch auch dort noch nicht in den Aus­bil­dungs­ord­nungen ver­ankert. Zwar finden sich in den Ent­würfen der Kul­tus­mi­nis­ter­kon­ferenz zur Digi­ta­li­sierung des Schul­wesens mitt­ler­weile Ansätze, das Thema IT-Sicherheit in den Schulen unter­zu­bringen. Aller­dings wird vor­aus­sichtlich noch einige Zeit ver­streichen, bis die struk­tu­rellen Hürden genommen sind.  Das DsiN-Projekt Bottom-Up hilft hier im wahrsten Sinne des Wortes nach. Über ein Wissens- und Web­portal finden Berufs­schul­lehrer ein pra­xis­nahes Lehr- und Lern­an­gebot, das sie im eigenen Unter­richt ein­setzen können. Neben Lese­skripten als Vor­be­reitung für den Unter­richt stellt das Bil­dungs­projekt Unter­richts­ma­te­rialien wie Arbeits­bögen, ein Lernquiz, Rol­len­spiele und Prä­­sen­­ta­­tions-Folien für die Wis­sens­wei­tergabe zur Ver­fügung. In detail­lierten Unter­richts­plänen erhalten Lehrer zudem hilf­reiche Anre­gungen zum Einsatz der modu­laren Lern­ein­heiten zu vielen IT-sicher­heits­­­re­­le­­vanten Themen , so z.B. über die Grund­lagen eines sicheren Arbeits­platzes, sichere digitale Kom­mu­ni­kation im Unter­nehmen sowie die richtige Daten­si­cherung.  Check­listen und Poster unter­stützen die Schüler in der Praxis, das erworbene Wissen in ihre Betriebe wei­ter­zu­tragen. Lehrer können zudem im Web­portal die Unter­richts­ma­te­rialien bewerten und Teil­nah­me­be­schei­ni­gungen für erfolg­reich absol­vierte Lern­ein­heiten erstellen.

Im Juni hat Bottom-Up seine Pilot­phase an aus­ge­wählten Berufs­schulen erfolg­reich abge­schlossen. Die Lehr­ma­te­rialien und das päd­ago­gische Grund­konzept sowie auch der Ansatz der Trans­fer­ma­te­rialien für Schüler haben sich im Testlauf bewährt. Gleich­zeitig konnte das Projekt wert­volle Erkennt­nisse gewinnen, wie sich noch bestehende Hürden in der Sen­si­bi­li­sierung der Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­beiter ins­be­sondere von Klein- und Kleinst­un­ter­nehmen über­winden lassen. Diese Erfah­rungen fließen in die nächste Pro­jekt­phase ein, in der das Angebot von Bottom-Up bun­desweit aus­ge­rollt und Berufschulen lan­desweit zur Ver­fügung gestellt werden wird. So sollen die durch Bottom-Up geschulten Aus­zu­bil­denden in Zukunft noch stärker von Berufs­schulen sowie Innungen und Kammern in ihrem Unter­fangen unter­stützt werden, das Erlernte nicht nur bei sich selbst anzu­wenden, sondern auch den eigenen Betriebs­leitern oder den Kol­legen im Betrieb zu ver­mitteln. Wei­terhin sollen spe­zielle Lern­ein­heiten ent­wi­ckelt werden, die Aus­zu­bil­dende auch auf die IT-Sicher­heits­­her­aus­­for­­de­­rungen aus Sicht eines Betriebs­leiters hin schulen: für den Fall, sie wollen später selbst einen Betrieb über­nehmen oder sich selb­ständig machen. 

Sie bilden als Unter­nehmen aus und wollen ihre Aus­zu­bil­denden mit Bottom-Up schulen?

Unter­nehmen, die an der Schu­lungs­maß­nahme inter­es­siert sind, sind ein­ge­laden sich an den Pro­jekt­leiter Sascha Wilms (per E‑Mail an sascha.wilms@sicher-im-netz.de) zu wenden.  Der bun­des­weite Rollout wird auf regionale Bedarfe Rück­sicht nehmen und die Schu­lungs­maß­nahmen mit Schulen, Kammern und KMU vor Ort abstimmen, um für alle Betei­ligten einen größt­mög­lichen Nutzen zu gewähr­leisten. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dr. Michael Littger, DsiN

Dr. Michael Littger ist Geschäfts­führer von Deutschland sicher im Netz e.V (DsiN). Der Verein infor­miert Bürger und Unter­nehmen zu aktu­ellen Fragen der IT-Daten­si­cherheit – mit kon­kreter Hil­fe­stellung für den Alltag. Zuvor war Littger im Deut­schen Indus­trie­verband (BDI) für Digitale Wirt­schaft, Tele­kom­mu­ni­kation und Medien zuständig. Schwer­punkte seiner Arbeiten liegen auf dem Gebiet des Cloud Com­pu­tings und Daten­schutzes.

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mit­tel­stand.