DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mittelstand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abonnieren:

Ergebnis mit Ansage

NSA-Ausschuss

Das Ergebnis steht eigentlich schon fest. Die poli­ti­schen Win­kelzüge der direkt oder indirekt Betei­ligten auf dem Weg zur Ergeb­nis­findung sind dagegen äußerst spannend und erkennt­nis­reich. Wirklich etwas ändern können nur Sie selbst!

 

 

Ich nehme mit etwas Ber­liner Frechheit das Ergebnis einfach mal vorweg: Im Netz kann alles von allen mit­ge­lesen werden, die über aus­rei­chend Ambi­tionen und Res­sourcen ver­fügen, selbst­ver­ständlich auch von „befreun­deten“ Staaten. Wir können in Deutschland poli­tisch aktuell gar nix dagegen tun und unsere eigenen Dienste konnten davon unmöglich etwas ahnen bezie­hungs­weise durften es nicht öffentlich kundtun. Ich bin schon gespannt, wie nahe ich damit dem Aus­­­schuss-Ergebnis komme.

Schauen wir uns die poli­tische Insze­nierung um diese schmer­zende Wahrheit herum an, hat der kri­tische Betrachter den Ein­druck, es geht noch immer haupt­sächlich darum, das Miss­trau­ens­ver­hältnis zu den USA nicht noch weiter zu belasten. Der NSA-Unter­­su­chungs­­aus­­schuss hat wichtige Doku­mente erst gar nicht erhalten. Ein Aus­schuss­vor­sit­zender ist zurück­ge­treten, bevor es richtig los ging und die Bun­des­re­gierung übt mit ihren For­mu­lie­rungen indirekt Druck auf den eigenen par­la­men­ta­ri­schen Unter­su­chungs­aus­schuss aus. Sascha Lobo bringt es auf den Punkt: „(…)die US-Regierung vor den Kopf zu stoßen ist schlimmer, als der durch Snowden auf­ge­deckte Späh­an­griff auf die Bevöl­kerung selbst, Obama-Ver­­är­­gerung sticht Grundrechtsbruch. (…)

Ich weiß, das Parkett wird jetzt sehr rut­schig, aber eine Frage sei noch erlaubt: Zeigt sich so etwa die viel­zi­tierte trans­at­lan­tische Wer­te­ge­mein­schaft? Ein Ideal, das in den poli­ti­schen Sonn­tags­reden mit viel Pathos for­mu­liert wird und mit dem wir zum Bei­spiel die Staaten Afrikas und Asiens auf ihrem Weg in die Demo­kratie begleiten wollen. Aber lassen wir uns nicht von abs­trakten poli­ti­schen Ver­trau­ens­ver­lusten ablenken und fragen uns lieber, was wir (meint: jeder!) konkret tun können.

Ich will Ihnen sagen, wie es ist: SIE müssen Ihre und unsere Welt retten! Es ist auch ganz einfach. Nur etwas aus der bequemen (IT-) Kom­fortzone heraus bewegen, ein wenig an Know-how zulegen und dieses schließlich kon­se­quent umsetzen. Klar bringen Sicher­heits­lö­sungen oft einen Kom­fort­verlust mit sich, aber wollen Sie Ihre digitale Selbst­be­stimmung ohne Not verschenken??? 

Warten Sie nicht auf die Politik. Sie müssen sich selbst kümmern! Zeigen Sie der Welt, was Ihnen ihre Freiheit wert ist und inter­es­sieren Sie sich für E‑Mail-Ver­­­schlüs­­selung, sichere Clouds, Smar­t­­phone-Sicherheit, sichere Browser und dis­krete Suchmaschinen.

Der ganze Blog hier ist voll mit guten Tipps und was haben Sie bisher getan? Und kommen Sie mir nicht mit „das bringt doch eh alles nix.“ Es ist an Ihnen ein Apfel­bäumchen zu pflanzen, denn das wird keiner für Sie tun. Auch der Unter­su­chungs­aus­schuss nicht.

Bild: © Dieter Schütz / pixelio.de  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Torsten Wun­derlich, DATEV eG

Dipl. Kaufmann (FH)

Seit 2002 bei DATEV, zunächst als Pro­jekt­leitung elek­tro­ni­scher Rechts­verkehr tätig. Seit November 2009 ist Torsten Wun­derlich Leiter des DATEV-Infor­ma­ti­onsbüro Berlin und dort in Gremien, Ver­bänden und poli­ti­schen Aus­schüssen am Ohr der Zeit zu eGo­vernment-Themen und deren IT-Sicher­heits­merk­malen. Oft über­nimmt er die Rolle des “Über­setzers” zwi­schen Tech­nikern, Juristen, Poli­tikern und Betriebs­wirten, die oft keine gemeinsame Sprache in der Sache haben.

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mittelstand.