DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mittelstand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abonnieren:

Geld­ab­heben mit dem neuen Personalausweis

Mehr Wirt­schaft­lichkeit und mehr Effi­zienz waren die beiden Haupt­ziele bei der Ein­führung des neuen Per­so­nal­aus­weises in Deutschland im Jahr 2010. Nach und nach ent­wi­ckeln sich zahl­reiche Ein­satz­mög­lich­keiten für den neuen Ausweis, die den Alltag der Besitzer kom­for­tabler und sicherer machen.

So wird es künftig möglich sein, mit dem neuen Per­so­nal­ausweis Online-Unter­­schriften zu leisten. Alle dafür erfor­der­lichen Schritte orga­ni­siert die von der Bun­des­dru­ckerei ent­wi­ckelte Web-App­li­­kation sign-me. Behörden und andere Anbieter von Online-Diensten können sign-me nach der Pilot­phase auf ihrem Internet-Portal inte­grieren und so Ver­träge, die eine per­sön­liche Unter­schrift erfordern, über das Internet abwi­ckeln. Die Instal­lation von Signa­tur­software ist nicht erforderlich.

Eine neue Anwendung der Bun­des­dru­ckerei sorgt derzeit für große Auf­merk­samkeit: Das Geld­ab­heben am Bar­geld­au­to­maten mit dem Per­so­nal­ausweis. Der erste Geld­au­tomat, der das auch Pas­santen anbietet, steht inzwi­schen auf dem Gelände der Bun­des­dru­ckerei in Berlin.

Der Nutzer benötigt lediglich seinen neuen Per­so­nal­ausweis und seine sechs­stellige Ausweis-PIN. Vor­aus­setzung: Die Online-Aus­­­weis­­funktion des neuen Per­so­nal­aus­weises ist frei­ge­schaltet und der Nutzer min­destens 18 Jahre alt. Ein Konto bei der betei­ligten Bank ist nicht erfor­derlich. Schritt für Schritt wird der Nutzer am Automat durch den Prozess geführt. Zu Beginn muss der Bank­kunde sich ein­malig regis­trieren und sein Konto anlegen. Mit der Regis­trierung erklärt der Nutzer sich damit ein­ver­standen, dass die betei­ligte Bank den aus­ge­zahlten Betrag per Last­schrift­ver­fahren von seinem ange­ge­benen Refe­renz­konto abbucht. Nach sekun­den­schneller erfolg­reicher Prüfung des Aus­weises wird der gewünschte Geld­betrag ausgezahlt.

Höheres Schutz­niveau

Vorteil für die Nutzer: Künftig braucht man nicht mehr mehrere Karten für unter­schied­liche Konten bei ver­schie­denen Banken inklusive der diversen PINs dabei haben – den Per­so­nal­ausweis hin­gegen haben die meisten sowieso immer in der Tasche. Zudem ist das hoheit­liche Dokument mit seiner sechs­stel­ligen PIN vom Schutz­niveau den EC-Karten über­legen. Denn die Aus­weis­karte ist durch ihre diversen Sicher­heits­merkmale und den inte­grierten Chip fäl­schungs­si­cherer als eine EC-Karte. Auch der Chip an sich ist durch besondere Ver­schlüs­se­lungs­ver­fahren geschützt, ein Kopieren der Aus­weis­daten auf eine andere Karte ist nicht möglich.

Weitere inno­vative Anwen­dungen für den neuen Per­so­nal­ausweis konnten aktuell beim „eIDEE – Wett­bewerb für den digi­talen Hand­schlag“ ein­ge­reicht werden. Die besten Ideen werden am 28. November mit Preisen im Wert von rund 20.000 Euro prä­miert. Mehr unter www.digitaler-handschlag.de

Weitere Infor­ma­tionen zum Geld­ab­heben mit dem neuen Personalausweis:

http://www.bundesdruckerei.de/de/2650-bundesdruckerei-biw-ag-ermoeglichen-geldabheben-mit-dem-neuen-personalausweis

http://www.biw-bank.de/news/geld-abheben-mit-personalausweis-statt-ec-karte

eIDEE – Wett­bewerb für den digi­talen Handschlag:

https://www.digitaler-handschlag.de/

Weitere Infor­ma­tionen zum neuen Personalausweis:

www.personalausweisportal.de
 

Bild:  © Bundesdruckerei

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mark Rüdiger, Bun­des­dru­ckerei GmbH

Mark Rüdiger hat an der Tech­ni­schen Uni­ver­sität Berlin Nach­rich­ten­über­tragung und –systeme stu­diert und seine beruf­liche Kar­riere 1999 im Bereich IT/Telekommunikation gestartet. Über die Planung und Opti­mierung von IT-Infra­struk­turen kam er als System Engineer in den Ver­trieb. Anschließend ver­ant­wortete er in einer Unter­neh­mens­be­ratung diverse IT-Groß­pro­jekte in der öffent­lichen Ver­waltung und leitete auf Bundes- und Lan­des­ebene die Umsetzung groß­vo­lu­miger IT-Lösungen von deren Kon­zeption bis zur Umsetzung. 2005 wech­selte Mark Rüdiger in den Ver­trieb der Bun­des­dru­ckerei GmbH und übernahm dort u. a. die Posi­tio­nierung des Trust­center der Bun­des­dru­ckerei (D‑TRUST GmbH) im Bereich eHealth. Im Bereich Trusted Solu­tions ist er seit 2009 für die Eta­blierung neuer Lösungen mit dem Schwer­punkt Secure ID zuständig. Rüdiger ist Experte und Ansprech­partner für die Inte­gration der Online-Aus­weis­funktion des neuen Per­so­nal­aus­weises in Internet-Portale.

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mittelstand.