DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mit­tel­stand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abon­nieren:

DsiN-Blog feiert 1. Geburtstag

Der DsiN-Blog wird ein Jahr alt: Beim Gewinnspiel erhalten die ersten Antworten praktische Bürohelfer

Das erste Jahr war schon mal gut – über 100 redak­tio­nelle Bei­träge und 50 Kom­mentare rund um das Thema IT-Sicherheit für KMU, an die 25.000 Besuche seit Nikolaus 2011. Außerdem: Tweets, Likes und Sternchen. Was bedeutet das für das nächste Jahr?

Liebe Lese­rinnen und Leser,
vor genau einem Jahr haben Deutschland sicher im Netz und DATEV den Blog online genommen, um Ihnen IT-Sicher­heits-Infor­ma­tionen so bereit zu stellen, dass sie gerne gelesen und auch ver­standen werden. Unsere Hand­lungs­emp­feh­lungen sollen Ihnen in der Praxis helfen und so das IT-Sicher­heits­niveau Ihres Unter­nehmens erhöhen. Seitdem freuen wir uns über die regel­mä­ßigen Besuche unserer Leser und Lese­rinnen von www.dsin-blog.de. Danke für Ihre Kom­mentare, Ihre Sternchen und Ihre Social Media-Akti­vi­täten.

Die Crux mit der Sicherheit
Oft ver­gleiche ich die IT-Sicherheit mit Ver­si­che­rungen. Keiner will sich im Vorfeld damit beschäf­tigen, wenn aber Not am Mann ist, ist es oft schon zu spät, sich damit genauer aus­ein­ander zu setzen. Oder anders gesagt: Oft haben auch genau die Per­sonen eine Feuer-Ver­si­cherung, die bereits von einem Brand betroffen waren.

Ähn­liches gilt wohl auch für die IT-Sicherheit. In Gesprächen habe ich gemerkt, dass die­je­nigen am auf­merk­samsten und sicher­heits­af­finsten waren, deren Unter­nehmens-IT bereits vom Ernstfall betroffen war. Mal war es die Daten­si­cherung, die rück­ge­si­chert werden musste, weil die Server kaputt waren. Mal han­delte es sich um den erst viel zu spät ent­deckten Befall durch Viren – weil jeder Nutzer die gleichen admi­nis­tra­tiven Rechte hatte und somit auch der Virus als Admin die IT infi­zierte – und dar­aufhin um das Ein­richten von ver­schie­denen Nutzern mit ver­schie­denen Rechten.

Prä­ventiv < Kurativ
IT-Sicherheit hat meist nur am Rande mit der eigent­lichen Arbeit im Betrieb zu tun, viel wich­tiger scheint es doch, Kunden zu betreuen, Rech­nungen und Lie­fe­rungen zu ver­walten, Leistung zu erbringen. Wenn Sie genauso denken, haben Sie meiner Meinung nach absolut Recht.

Trotzdem: Wer sich von Zeit zu Zeit mit IT-Sicherheit beschäftigt, wird weniger Zeit damit ver­bringen müssen, sich im worst case um das Kri­sen­ma­nagement zu kümmern. Letzt­endlich spart dies Zeit und ver­hindert einen Pres­ti­ge­verlust.

Nun nochmal ein Blick zurück zu den 3 belieb­testen Bei­trägen:
 

  • Erstaunlich für uns war die Popu­la­rität der Bei­trags­reihe Pass­wort­si­cherheit von Prof. Kalinna. Obwohl auch andere Medien das Thema häufig auf­greifen, beschäftigt es die Leser. Wahr­scheinlich, weil jeder ständig Pass­wörter für diverse Anwen­dungen nutzt und dabei das „Passwort wählen, ändern und merken“ gleich­zeitig eine nerv­tö­tende Ange­le­genheit ist. Umso schöner, nun zu wissen, dass es auf die Länge ankommt. Hier geht´s zum ersten Beitrag der Serie. 
  • Das Thema „IT-Not­fallplan“ wird oft gesucht und eben­falls gern gelesen. Frau Moretta hat hier Tipps für den Notfall zusammen gestellt.
  • Digitale Piraten sammeln ihre Schätze in der Drop Zone. Wie viel Geld Ihre Daten wert sind und was Sie dagegen machen können, beschreibt hier Herr Schröter.

Und ein Blick in die Zukunft:
Auch im nächsten Jahr werden wir wieder zwei Bei­träge pro Woche für Sie online stellen. Wir werden wei­terhin aktuelle und gene­relle IT-Sicher­heits­themen für Sie auf­be­reiten. Die Mischung aus stra­te­gi­schen Über­le­gungen und prak­ti­schen Hand­lungs­tipps wird wei­ter­ge­führt. Da die Zeit im mit­tel­stän­di­schen Geschäfts­alltag oft knapp ist, achten wir besonders auf eine ver­ständ­liche Schreib­weise, damit Sie auch in kurzer Zeit die wich­tigsten Anre­gungen her­aus­filtern können, um Ihre IT-Sicherheit zu ver­bessern.

Gewinn­aktion: Haben Sie Anre­gungen für uns?

Gewinnen Sie eine Tragetasche voll mit Bürohelfern!
Nun haben Sie das Wort – wir schreiben bereits ein Jahr für Sie. Schreiben Sie uns doch, wenn Ihnen ein Thema noch fehlt, oder Sie genauere Infos zu IT-Sicher­heits­be­reichen ver­missen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung!
Zum ersten Geburtstag ver­schenken wir für die ersten Kom­mentare unter diesem Artikel 10 Geschenk­ta­schen  gefüllt mit den wich­tigsten Info­ma­te­rialen für KMU und kleinen Büro­helfern wie Digi­tal­ka­lender-Stift­haltern, Pflas­terbox, Kle­be­zetteln und Stiften. Ob des kom­menden Win­ter­wetters stecken wir noch einen Eis­kratzer für Ihr Auto dazu. Senden Sie dazu einfach eine Mail mit dem Betreff „Blog-Geburtstag“ und ihrer Post­an­schrift an info@sicher-im-netz.de.

Foto Geburts­tags­kuchen: Andreas Wil­fahrt / pixelio.de

2 Kommentare zu DsiN-Blog feiert 1. Geburtstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Johanna Brückner, DATEV eG

Johanna Brückner ist Diplom-Sozi­al­wirtin und seit seit 2009 bei der DATEV eG tätig. Seit 2010 betreut sie bei der DATEV die Kom­mu­ni­kation an die Ziel­gruppe Unter­nehmen.

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mit­tel­stand.

Neueste Kom­mentare