DsiN-Blog

Der IT-Sicher­heitsblog für den Mit­tel­stand

Themen

Tipp des Monats

Machen Sie in nur zehn Minuten den IT-Sicher­heits­check von Deutschland sicher im Netz. Der Test liefert Hand­lungs­emp­feh­lungen, mit denen Sie die eigene IT-Sicher­heitslage ver­bessern können.

News­letter

Um neue Bei­träge regel­mäßig zu erhalten, können Sie hier unseren News­letter abon­nieren:

Dienst­leistung und Daten­schutz

Wer sich über Cloud-Com­­puting infor­miert, liest viel von “Ich­­Weis­­Nich­t­­Wa­­s­Alles-as-a-Service”. Naja, jedes Kind braucht eben einen Namen. Und damit man sich auch inter­na­tional ver­steht: Ein schöner Begriff aus dem Ame­ri­ka­ni­schen. Ob dann aller­dings wirklich alle ver­stehen wovon die Rede ist, sei dahin­ge­stellt.

Also, auf gut Deutsch: Es geht um ver­teilte Anwen­dungen und andere IT-Ser­­vices im Internet. Ver­standen? Keine Sorge, ging mir am Anfang auch so. Ist wie bei Über­set­zungs­helfern Bay­e­­risch-Deutsch oder Mann-Frau.

Man hätte auch sagen können: Cloud = ver­netzte nationale Rechen­zentren.
Die inter­na­tionale Lösung ist eben­falls möglich. Dann können Sie aber auch gleich die Chi­nesen (Nichts gegen Chi­nesen – nur gegen deren Vor­stellung von Urhe­ber­recht) oder die Ame­ri­kaner, die Eng­länder oder sonst jemand (mit staat­lichem Auftrag, die eigene Wirt­schaft zu stützen) dazu ein­laden Ihr Firmen Know-how zu teilen. Haha – zu teilen: Sie können es natürlich auch auf Facebook „mit Freunden” teilen.

Spaß bei­seite: Daten­schutz heißt natürlich „Rechen­zentren innerhalb deut­scher Grenzen”. Europa geht dann auch noch. Aller­dings gibt es da sicher noch kleine Unter­schiede bei der Aus­legung und Ein­führung von Daten­schutz­ge­setzen. Ich bin kein Jurist – aber was das BDSG betrifft: Es ist ein so genanntes Auf­fang­gesetz. Will heißen: Rege­lungen spe­zi­eller Gesetze gehen vor. Auch da muss sich jedes Unter­nehmen fragen, welche Gesetze relevant sind – oder auch was der Spaß kostet, wenn’s schiefgeht.

Und was heißt das nun für den geneigten User?
Ich für meinen Teil werde erst mal schauen, WO die Anbieter „ihre Cloud” denn stehen haben und auch, nach den Mel­dungen der letzten Jahre, wie ver­trau­ens­würdig sie sind…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bernd Feuchter, DATEV eG

Bernd Feuchter beschäftigt sich seit 1997 im Hause DATEV mit IT-Themen, anfangs im Produkt- und Service-Management für unter­schied­liche DATEV IT-Lösungen. Nach seinem Studium zum Infor­matik-Betriebswirt (VWA) kümmert er sich seit 2004 um die Kom­mu­ni­kation zu Sicher­heits­themen und die über­grei­fende Ver­marktung der ent­spre­chenden Sicher­heits­pro­dukte bei DATEV. Daneben ist er seit 2006 für DATEV eG als Referent für “Sicher­heits­themen im Unter­neh­mens­alltag” tätig; seine Spe­zia­lität sind Vor­träge mit Live-Demos und –Hacking.

 

Koope­ra­ti­ons­partner

Für DATEV sind Daten­schutz und Daten­si­cherheit seit Gründung des Unter­nehmens zen­trale Ele­mente in der Geschäfts­po­litik. Daher enga­giert sich DATEV mit dem Blog für mehr IT-Sicherheit im Mit­tel­stand.